Metabolic Typing (MT)
Was ist MT?
LnB Therapien
Erfahrung bei John of God
Kristallbad (-bett)
Abadiânia Links
Akupunktur
ECIWO
Homöopathie
Spenglersane
Neuraltherapie
Osteopathie
Sauerstoff-Ozon-Therapie
Mundkeime entscheiden über unsere Gesundheit
Ozon wirksam gegen Artherosklerose
Augenakupunktur nach
Prof. BOEL
Medienecho
Nahrungsergänzungen bei Makuladegeneration
Orthomolekulare Medizin
Tote Ärzte lügen nicht
Enzyme: Motoren des Lebens
Aloe Vera
Insulin und Stoffwechsel
Gesunde Ernährung
ARGININ – sensationelles neues Produkt!
Mayr-Kur
Applied Kinesiologie
Qigong
Magnetfelder im Dienste unseres Wohlbefindens
Staudt-Therapiebandagen
Natürliches Progesteron
Progesteron wirkt gegen Krebs
Dunkelfeldmikroskopie
Moderne Arbeitsmedizin
Gefahr durch Handy
Tipps bei Venenleiden
Zahnherde: Schwermetallbelastungen
Literatur
 

Wissenschaftliche Erkenntnisse scheinen zu belegen:
Vorbeugung gegen Makuladegeneration durch Omega-3-Fettsäuren

Die Auswertung einer australischen Metastudie von 9 unabhängigen Untersuchungen mit insgesamt 89 000 Teilnehmern belegt: reichlich Fisch mit seinen Omega-3-Fettsäuren kann die Augen vermutlich vor Makuladegeneration schützen.

Bei ca. 3800 Teilnehmern mit Maculadegeneration war das Risiko für diese Erkrankung um 38% geringer bei reichlichem Konsum von Omega-3-Fettsäuren (2xwöchentlicher Verzehr von Fisch), unabhängig vom Stadium der Erkrankung.

Quelle: Chong E W-T et al. (2008) Dietary ?-3 Fatty Acid and Fish Intake in the Primary Prevention of Age-Related Macular Degeneration. A Systematic Review and Meta-analysis. Archives of Ophthalmology, 126, 826–833.

In meiner Praxis kommen seit ca. 20 Jahren hochwertige pflanzliche und tierische Nahrungsergänzungen zum Einsatz, da sich Schäden an der Macula mit Antioxidantien um bis zu 40% senken lassen, wie mehrere Studien ergeben haben.

Das menschliche Gehirn besteht zu ca. 15% aus Omega-3-Fettsäuren und das Auge, bzw. die Netzhaut mit den Sehzellen und den Sehbahnen sind Teile des Gehirns. So ist es nicht verwunderlich, dass Omega-3-Fettsäuren einen hohen Stellenwert für unser Sehvermögen haben.

Zu den wichtigsten Mikronährstoffen für das Auge zählen weiter die Vitamine A, C, E, Betacarotin, Selen und Zink. Außerdem sind die Pflanzenstoffe Lutein und Zeaxanthin in der Makula angereichert. Lutein ist in Spinat, Rosenkohl, Brokkoli, Erbsen und Kürbis enthalten. Zeaxanthin steckt in Mais, Tomaten und vielen anderen Gemüsesorten.

Maculadegeneration muss nicht sein. Es muss nicht sein, dass ein Großteil der Senioren im Alter zwischen 60 und 80 durch diese Erkrankung langsam der Erblindung entgegengeht, wobei deren schulmedizinische Behandlungsmöglichkeit immer noch dürftig ist.

Richtige Ernährung und der sinnvolle Einsatz von hochwertigen Nahrungsergänzungen sind meines Erachtens auch hier ein Schlüssel zur Vorbeugung und wie Studien (s.o.) ergeben, auch zur Behandlung.