Metabolic Typing (MT)
Was ist MT?
LnB Therapien
Erfahrung bei John of God
Kristallbad (-bett)
Abadiânia Links
Akupunktur
ECIWO
Homöopathie
Spenglersane
Neuraltherapie
Osteopathie
Sauerstoff-Ozon-Therapie
Mundkeime entscheiden über unsere Gesundheit
Ozon wirksam gegen Artherosklerose
Augenakupunktur nach
Prof. BOEL
Medienecho
Nahrungsergänzungen bei Makuladegeneration
Orthomolekulare Medizin
Tote Ärzte lügen nicht
Enzyme: Motoren des Lebens
Aloe Vera
Insulin und Stoffwechsel
Gesunde Ernährung
ARGININ – sensationelles neues Produkt!
Mayr-Kur
Applied Kinesiologie
Qigong
Magnetfelder im Dienste unseres Wohlbefindens
Staudt-Therapiebandagen
Natürliches Progesteron
Progesteron wirkt gegen Krebs
Dunkelfeldmikroskopie
Moderne Arbeitsmedizin
Gefahr durch Handy
Tipps bei Venenleiden
Zahnherde: Schwermetallbelastungen
Literatur
 

Im Haus der Liebe – zu Besuch bei John of God
(von Dr. Wilhelm Tischler)


Vor mehr als einem Jahr erkrankte mein Bruder Andreas an Krebs – und schon als die Klinikärzte die Diagnose stellten, wurde ihm keinerlei Hoffnung auf ein Überleben gemacht; es handelte sich um ein Endstadium.

Seit über zwanzig Jahren arbeite ich als Arzt ausschließlich ganzheitlich – und ich bin überzeugt, dass auch bei scheinbar aussichtslosen Fällen noch Hoffnung bestehen kann – doch in diesem Fall war ich genauso überfordert wie meine rein schulmedizinischen Kollegen…

Gott sei Dank hatten uns Freunde kurz vorher von einem brasilianischen Heiler – John of God (João de Deus)– berichtet, der in Abadiânia Wunderdinge vollbringen sollte. Innerhalb drei Wochen besuchte mein Bruder die "Casa Dom Inacio"– und heute, 15 Monate später lebt er noch immer – medizinisch ein Wunder!

Heuer im Jänner 2012 war es Zeit, mein Versprechen einzulösen, ihn bei seiner zweiten Reise zu John of God zu begleiten – und ich bin dankbar dafür. Denn was wir, meine Frau und ich, dort erleben durften, lässt sich mit Worten nur unzulänglich beschreiben…

Schon beim Betreten der Casa, wo John of God als Volltrance-Inkorporationsmedium wirkt, spürst du den Frieden und die große Liebe, die diesen Platz umgibt.

Ich durfte zwei spirituelle Operationen erfahren. Die erste möchte ich kurz beschreiben – erklären hat keinen Sinn, ich gebe nur wieder, was mir widerfahren ist:
- John of God hatte uns für eine Operation eingeteilt, nachdem wir am Vortag seinen Rat eingeholt haben. Ich habe dabei keine körperlichen Probleme angeführt, da es mir soweit gut geht. Nun sitzen wir mit geschlossen Augen im Operationsraum und meditieren. Die Zeit wird belanglos – plötzlich laufen feine Finger über meine linke Hüfte und gleich darauf habe ich ziehende Schmerzen in der rechten Kopfhälfte… als ich mich noch über die Schmerzen wundere, fühle ich plötzlich ein Zupfen an und hinter dem rechten Auge – die Schmerzen sind dabei schon wieder weg…Kurz darauf höre ich João auf portugiesisch: „Im Namen Gottes, ihr seid operiert.“

Erst nun fällt mir ein: im Alter von 9 Jahren wurde ich wegen Problemen am rechten Auge in eine Klinik eingewiesen, kurz darauf TBC diagnostiziert und ich für 6 Monate in eine Heilstätte eingewiesen… Ich hatte nicht mehr daran gedacht…

Das Sitzen im Current – dem Energiestrom, der durch die Meditierenden in Verbindung mit den helfenden Wesenheiten entsteht, ist ein spirituelles Erlebnis ohne Gleichen – hier tritt der Mensch in Verbindung mit dem Urgrund seiner Seele, hier findet Heilung statt – als Geschenk Gottes und seiner Liebe zu uns Menschen, anders kann ich es nicht ausdrücken… und viele Kranke bezeugen ihre wundersame Heilung auf diese Art (dokumentiert auf mehreren Filmen).


Das Banho Cristal – im Deutschen als >>Kristallbad (oder auch Kristallbett) übersetzt – ist wirksame Unterstützung des spirituellen Heilvorganges und wird in der Casa regelmäßig verordnet. Das Gerät darf auch erworben und in Praxen eingesetzt werden. Da mein Bruder sehr davon profitiert hat – siehe seinen Bericht weiter unten – frage ich João um Erlaubnis, das Gerät bei mir einzusetzen – und so steht es Hilfesuchenden ab sofort bei uns zur Verfügung.

>> Information zum Kristallbad

Maja nennen die Inder die große Täuschung – das Leben, wie wir es führen mit all seinen Anstrengungen, seinem Kampf nach Geld, Macht und anderen scheinbar so wichtigen Dingen… Jeden Tag konnten wir Zeugen im Vortragsraum der Casa hören, die durch John of God geheilt wurden und ihre Aussagen laufen immer auf das gleiche hinaus: „ob du reich bist oder arm, krank oder gesund – habe Freude am Leben, lass dir die Freude nicht nehmen, liebe dich selbst, denn du bist Teil der göttlichen Schöpfung und – liebe Gott und die Schöpfung voller Dankbarkeit… diese Liebe überwindet alle Konflikte, alle Feindschaften, Krankheiten… und es ist diese Liebe, die wir heute brauchen, wo uns Konflikte, Hass und Konkurrenzkampf an den Rand des Untergangs bringen…“

Die aktuelle Krise ist das beste Beispiel, wohin uns falsches Denken führt – denn eines muss uns bewusst sein – und ist kein esoterisches Gefasel, sondern quantenphysikalisch gesichertes Wissen: mit unserem Denken erschaffen wir unsere Zukunft!

Gib nicht dem Negativen Macht über dich, indem du über Krisen, Krankheit, Armut, Hass, Hunger und all die anderen apokalyptischen Reiter klagst und damit in Angst und Sorge versinkst! Forme deine Zukunft durch die liebevolle Hinwendung an dich, deine Mitmenschen und Gott – und Dankbarkeit für alles, was du bisher erhalten hast, erfreue dich an den schönen Dingen des Lebens und erschaffe damit eine lebenswerte Zukunft für dich und uns und unsere Erde!

Ich bin tief ergriffen und dankbar für alles, was ich in Abadiania erfahren durfte – vieles, was ich bisher nur unscharf gefühlt habe, ist jetzt klarer…

„Obrigado“ an euch alle, die ihr euch in der Dom Inacio in den Dienst der Liebe stellt – Danke an John of God, der sich jeden Tag aufs Neue dieser Aufgabe widmet.

„O silêncio é uma prece.“ -
Hinter allem Lärm liegt ein Feld der Stille – tritt ein und höre zu

„Sei still, wisse, ich bin Gott“
(Zitat Eckehard Tolle)