Metabolic Typing (MT)
Was ist MT?
LnB Therapien
Erfahrung bei John of God
Kristallbad (-bett)
Abadiânia Links
Akupunktur
ECIWO
Homöopathie
Spenglersane
Neuraltherapie
Osteopathie
Sauerstoff-Ozon-Therapie
Mundkeime entscheiden über unsere Gesundheit
Ozon wirksam gegen Artherosklerose
Augenakupunktur nach
Prof. BOEL
Medienecho
Nahrungsergänzungen bei Makuladegeneration
Orthomolekulare Medizin
Tote Ärzte lügen nicht
Enzyme: Motoren des Lebens
Aloe Vera
Insulin und Stoffwechsel
Gesunde Ernährung
ARGININ – sensationelles neues Produkt!
Mayr-Kur
Applied Kinesiologie
Qigong
Magnetfelder im Dienste unseres Wohlbefindens
Staudt-Therapiebandagen
Natürliches Progesteron
Progesteron wirkt gegen Krebs
Dunkelfeldmikroskopie
Moderne Arbeitsmedizin
Gefahr durch Handy
Tipps bei Venenleiden
Zahnherde: Schwermetallbelastungen
Literatur
 

Mikrosysteme in der Akupunktur - ECIWO

Bei Mikrosystemen wird die Abbildung des Menschen auf einen kleinen Bereich des Körpers reduziert. In der Ohrakupunktur stellt man sich zum Beispiel vor, daß sich ein Embryo auf der Ohrmuschel abbildet, und entsprechend werden die Akupunkturpunkte gefunden. Dabei werden Krankheiten rein durch Punkte an der Ohrmuschel behandelt. In den letzten 20 Jahren hat sich die Schädelakupunktur nach Yamamoto einen fixen Platz im Therapieangebot gesichert. Dabei wird ausgehend von einem Somatotop = Mikrosystem am Schädel der ganze Körper behandelt. Noch nicht so bekannt sind die Mundakupunktur, NPSO nach Siener, Nasenakupunktur und die koreanische Handakupunktur.

Generell läßt sich feststellen, daß Mikrosysteme oft eine stärkere Wirkung ausüben als die klassische Körperakupunktur. So wurde in China festgestellt, daß ECIWO sogar bei Leberkrebspatienten im Endstadium noch eine 10%ige Erfolgschance bieten kann.

ECIWO

Die ECIWO Akupunktur geht zurück auf einen neuen Ansatz in der Biologie, der von dem chinesischen Professor Zhang 1973 erstmals vorgestellt wurde. ECIWO ist die Abkürzung für "Embryo containing the information of the whole organism" - der Embryo enthält die Information des gesamten Organismus. Prof. Zhang hat sich bei seinen Forschungen von Ähnlichkeitsstrukturen in der Tier- und Pflanzenwelt leiten lassen. So beobachtete er bei verschiedenen Pflanzen, daß sich aus einem kleinen Teil der Pflanze eine neue Pflanze züchten läßt. Dieser kleine Teil enthält offensichtlich die gesamte Information, die nötig ist, um eine vollständige Pflanze zu schaffen. Dieselbe Beobachtung kann man auch bei Würmern machen. Wird ein Wurm zerschnitten, wächst aus beiden Teilen ein neues Tier. Jeder große Organismus besteht aus unzähligen kleinsten Untereinheiten, welche die vollständige Information zur Schaffung des großen Organismus beinhalten. Diese kleinen Untereinheiten nannte Zhang Embryos. Für die Medizin ergibt sich aus den Forschungen Prof. Zhangs, daß es kleinste Untereinheiten gibt, von denen aus der Gesamtorganismus zu beeinflußen ist . Er stellte diese seine Theorie am Kongress über ECIWO-Biologie im Mai 1990 in Singapur vor. Die Entdeckung ist die, daß die verschiedenen Abschnitte eines Röhrenknochens eines Menschen 1:1 mit den verschiedenen Bereichen des ganzen Körpers korrespondieren. Die Anordnung solcher Abschnitte auf einem Röhrenknochen folgt der Gliederung des Gesamtorganismus. Dies ermöglicht eine neue Orientierung für Diagnose und Therapie - der gesamte Körper ist über Punkte entlang von Röhrenknochen zu behandeln.

Das erstaunliche dabei ist, daß diese Punkte eine ungemein gute Wirkung aufweisen. Eine Studie kann dies verdeutlichen:

Region
Erfolgreich behandelte Fälle
Nicht erfolgreich behandelte Fälle
Erfolgsquote  
Kopf
116
9
92,8
Nacken
13
3
81,3
Lunge
401
23
94,6
Leber
81
5
94,2
Magen
554
40
93,3
Nabelbereich
25
1
96,2
Taille
558
42
93,0
Bein/Fuß
191
12
94,1
Total
1931
135
95,3
Quelle: Zhang,Yingqing: ECIWO biology and medicine.
A new theory of conquering cancer and a completely new acupuncture therapy. Jinan, 1987