Metabolic Typing (MT)
Was ist MT?
LnB Therapien
Erfahrung bei John of God
Kristallbad (-bett)
Abadiânia Links
Akupunktur
ECIWO
Homöopathie
Spenglersane
Neuraltherapie
Osteopathie
Sauerstoff-Ozon-Therapie
Mundkeime entscheiden über unsere Gesundheit
Ozon wirksam gegen Artherosklerose
Augenakupunktur nach
Prof. BOEL
Medienecho
Nahrungsergänzungen bei Makuladegeneration
Orthomolekulare Medizin
Tote Ärzte lügen nicht
Enzyme: Motoren des Lebens
Aloe Vera
Insulin und Stoffwechsel
Gesunde Ernährung
ARGININ – sensationelles neues Produkt!
Mayr-Kur
Applied Kinesiologie
Qigong
Eductor
Magnetfelder im Dienste unseres Wohlbefindens
Staudt-Therapiebandagen
Natürliches Progesteron
Progesteron wirkt gegen Krebs
Dunkelfeldmikroskopie
Moderne Arbeitsmedizin
Gefahr durch Handy
Tipps bei Venenleiden
Zahnherde: Schwermetallbelastungen
Literatur
 

Herzlich Willkommen
in der Naturheilpraxis von Dr. Wilhelm Tischler!

Mit jeder Mahlzeit ein Schritt in Richtung Fitness, Idealgewicht und Gesundheit - metabolic typing - das revolutionäre Ernährungsberatungs- system! Erfahren sie jetzt, wie sie sich ernähren müssen, um optimal fit und gesund zu sein (>>Download Fragebogen).

Biologische Heilverfahren fördern die körpereigenen Heilkräfte - Krankheitsvorzeichen durch kinesiologische Testungen (>>Applied Kinesiologie) erkennen und durch sanfte Heilverfahren vorbeugen und heilen.

Für die Anzeige und den Ausdruck des >> Fragebogens benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader. Sie können die Software hier kostenlos downloaden.

Eigenvorsorge für ein gesundes Leben bis ins hohe Alter durch Energieübungen - Qi Gong (>>Qigong) und Taiji.


Eductor
vom Weltraum in die medizinische Praxis - die neue Dimension der Energiemedizin

„Eductor“ ist der Nachfolger des bekannten „Scio“ und eröffnet eine neue Dimension der energetischen Behandlungsmöglichkeiten. Abgeleitet aus den Forschungen der russischen Weltraumfahrt stellt das Gerät ein interaktives Diagnose/Behandlungssystem dar, welches krankhafte Energiemuster erkennt und entsprechend ausbalanciert. „Eductor“ hat dabei eine deutlich verbesserte Leistung gegenüber „Scio“. >>weiterlesen


Dunkelfeldmikroskopie
Was und wofür ist die Dunkelfeldmikroskopie?

Der deutsche Arzt Prof. Enderlein (1872 bis 1968) machte um 1902 an der Charité in Berlin die Entdeckung, dass die Pilz-Mikrobe Mucor racemosus Fresen in jeder menschlichen Zelle, auch im Samenfaden und im weiblichen Ei, aber auch in den roten und weißen Blutkörperchen zu finden ist.

Im Gegensatz zur heutigen Auffassung, dass Keime nur von außen in den Organismus eindringen – den Organismus infizieren – fand er heraus, dass abhängig vom Energie- und Gesundheitszustand eines Lebewesens Entwicklungen dieses Keimes in jeder Zelle stattfinden können. Er nannte diese Keime daher „Endobionten“: „Endos = Innen” und „Bios = Leben”, das heißt, sie leben im Zellinneren. >>weiterlesen



Wilhelm Reich - ORGON und Krebs
Gedankensplitter von Dr. Wilhelm Tischler

Es ist schwer, einem Menschen und Forscher, dessen Werk so vielfältig, umfassend und außergewöhnlich ist, in wenigen Sätzen gerecht zu werden. Betrachten sie daher diesen kurzen Artikel eher als Anregung, sich selbst mit dem Werk eines der - meiner Meinung nach -hervorragendsten und umstrittensten Forscher des letzten Jahrhunderts auseinanderzusetzen.

Es gibt Menschen, deren Lebenslauf und Wirken kaum glaubhaft ist, so fantastisch klingen die Ereignisse. Schüler Freuds, widerlegt er dessen Theorie vom Todestrieb, entwickelt über seine Entdeckung des Zusammenhanges zwischen Emotionen und Körper (dem Charakterpanzer entspricht auf der körperlichen Ebene der Muskelpanzer) die Vegetotherapie (Vorläufer aller heutigen körperorientierten Psychotherapien), ist Sexualaufklärer, Gesellschaftskritiker, befasst sich mit Mikrobiologie, wird durch seine Forschungen hingeführt zum Postulat einer Lebensenergie – Orgon – und ist vor allem ein unangenehmer Zeitgenosse für alle, welche die Wahrheit ihren eigenen Interessen unterordnen.  >>weiterlesen


Mundkeime entscheiden über unsere Gesundheit.

Experten sind sich einig: Arteriosklerose, Myocardinfarkt bis hin zu Demenz haben eines gemeinsam – chronisch schleichende Entzündungen. Nur leider verlaufen diese Prozesse oft über lange Jahre unbemerkt und erst der Paukenschlag einer ernsthaften, ja lebensbedrohlichen Krankheit macht darauf aufmerksam, wenn es schon zu spät ist.

Es stellt sich die Frage, wo die Herde für dieses Geschehen liegen, denn natürlich wäre es von Bedeutung, diese Störfelder zu sanieren, um dem gesundheitlichen Verfall Einhalt zu gebieten.

Dass der Darm bei vielen Menschen chronische Entzündungen aufweist, ist Mayrärzten bekannt. Aber erst vor kurzem wurde auch in einer klinischen Studie nachgewiesen, dass oft nur im Mikroskop nachweisbare Entzündungen der Darmschleimhaut bestehen. Ursache dafür sind verarbeitete Nahrungsmittel mit all ihren Zusatzstoffen, Unverträglichkeiten und Allergien, sowie Genussmittel und andere Ursachen.   >>weiterlesen


ARGININ - Sensastionelles neues Produkt!

Besuchen Sie auch unsere spezielle Homepage: http://biomed.forever-sport.at/


Was ist das Gemeinsame – aus dem Leistungssport wissen wir, dass nach Wettkämpfen ein akuter Eiweißmangel im Organismus herrscht – und besonders eine Aminosäure zur raschen Regeneration benötigt wird: ARGININ Genauso wichtig sind die so genannten „Aktivs“ – Antioxidantien, Vitamine, Polyphenole, Farbstoffe wie Bioflavonoide, Xanthane u.a. Sie schützten den Organismus vor Radikalen und ermöglichen die rasche Regeneration nach sportlichen Leistungen, Stress und Krankheit. Die Arbeitswelt mit ihren vielfältigen Anforderungen sollte nicht unterschätzt werden – so ist die Arbeit am PC für uns oft genau so stressig wie ein Wettkampf für einen Athleten. Eine steigende und eigentlich besorgniserregende Anzahl von Menschen ist schon Opfer von Burn out, oder am Weg dorthin.

Der 5 fache Marathonstaatsmeister MAX WENISCH berichtete vor kurzem auf einem Vortrag in Salzburg, wie er mit Hilfe neuer Testmethoden und entsprechender eiweißreicher Aufbaunahrung – FE Lite Shakes – seine Form steigern und seine Regenerationszeit so verkürzen konnte, dass er schlussendlich eine Marathonzeit von 2h13min49sec. laufen konnte – eine bis dahin für einen Österreicher unmögliche Zeit – und das als Amateur! Arginin war für ihn der Schlüssel zum Erfolg! Wörtlich sagte er: „Meine Blutwerte waren nach Einnahme von FE Lite besser als je zuvor mit doppelt so teuren Spezialpräparaten“. Leider habe es zu seiner Zeit noch kein Produkt wie ARGI+ gegeben, welches als vollwertiges diätetisches Nahrungsmittel die Vorteile von Aginin und Vitaminen und Activs vereinte – und garantiert nicht unter Doping fällt (siehe Kölner Liste)...   >>weiterlesen


Progesteron wirkt gegen Krebs
Progesteronsalbe verhindert Brustkrebs und Prostatakrebs

Höhepunkte aus meiner Zeit mit Dr. Lee - Auszug aus einem Artikel von Dr. Mercola. Er berichtet darin von seinem Treffen mit Dr. Lee (dem Arzt, der die Progesteronsalbe entdeckt hat). (Übersetzung Dr. Tischler)

Ich hatte das große Privileg mit Dr. Lee eine Vorlesung zu halten. Meine Erwartungen, von ihm Neues und Aufregendes zu erfahren, wurden nicht enttäuscht. Besonders zwei Höhepunkte sind zu erwähnen. Ich bin seither noch mehr vom Nutzen des natürlichen Progesterons für Frauen, aber auch für Männer überzeugt und ich werde darlegen wieso.

Die aufregendste Information hat damit zu tun, dass natürliches Progesteron nicht nur Brustkrebs und Prostatakrebs verhindert, sondern auch den Krankheitsverlauf positiv beeinflusst. Neuere Studien zeigen, dass Östrogen, speziell Estradiol, das Risiko für Brustkrebs nicht erhöht – sondern es löst Brustkrebs und Prostatakrebs aus! Und darüber gibt es nichts mehr zu diskutieren. Alle seriösen Studien zeigen das auf. Neu ist, dass Östrogen auch Prostatakrebs auslöst.

Ich möchte die Beziehungen zu Prostatakrebs im folgenden näher erklären. Auch Männer erzeugen Östrogen und Estradiol, wenn auch weniger als Frauen. Das männliche Hormon Testosteron wirkt als Gegenspieler zum Östrogen. Testosteron entfaltet seinen Schutzeffekt dadurch, dass es die Prostatakrebszellen zerstört, die durch Estradiol erzeugt werden.

Testosteron selbst verursacht nicht Prostatakrebs. Wenn das so wäre, würden die 20ig jährigen Männer alle an Prostatakrebs sterben, denn in diesem Alter sind die Testosteronspiegel am höchsten. Und das ist ja offensichtlich nicht der Fall. Männer erzeugen auch Progesteron, allerdings nur die Hälfte des weiblichen Organismus. Progesteron verhindert die Umwandlung von Testosteron in Dihydro-Testosteron, indem es das Enzym 5-alpha-Reductase blockiert. Und Progesteron verhindert die Umwandlung sehr viel stärker als andere aus der Schul- und Naturmedizin bekannte Substanzen (wie zum Beispiel Proscar).    >>weiterlesen